Bioland Kapraun entstand 1960 durch den jetzigen Seniorchef Otto Kapraun. Er begann mit dem konventionellen Ackerbau und der Viehzucht. 1972 wurde das letzte Vieh abgeschafft und auf den Feldern wurde ausschließlich Erdbeeren und Spargel angebaut.In den letzten Jahren wurde der Betrieb auf ökologischen Landbau nach den Richtlinien des Biolandverbandes umgestellt. Diese verlangen zum Beispiel einen Ausschluss von Gentechnik, ressourcenschonenden Umgang mit Wasser und effizienten Energieeinsatz mit einem hohem Anteil aus erneuerbaren Quellen, Verzicht auf synthetische Pestizide und chemisch-synthetische Stickstoffdünger. Auf diese Weise werden Lebensmittel mit hohem gesundheitlichen Wert erzeugt und aktiver Natur- und Artenschutz zu betrieben. Aktuell baut Bioland Kapraun jeweils rund 9 ha Spargel und Erdbeeren an.