1925 gründeten Gertrud und Philipp Meid das Lederwarenhaus Weis in Aschaffenburg. Aus verschiedenen Gründen musste das Geschäft öfters umziehen. Schließlich eröffneten Sie mehrere Filialen in Offenbach und Frankfurt. Heute finden man das Lederwarenhaus Weiß allerdings nur noch an seinen Wurzel, in Aschaffenburg in der Herstallstraße. Der Familienbetrieb befindet sich jetzt schon in der vierten Generation und zwar waren die Gründer, die Ur-Großeltern des jetzigen Besitzers,  Andre Gunkel.

Unter seiner Führung machte Leder Weis einen großen Wandel. Er modernisierte den 450 Quadratmeter großen Verkaufsbereich in allen Regeln der Innenarchitektur. Heute verfügt das Geschäft über ein breitgefächertes Sortiment, von Reisetaschen über topmodische Handtaschen bis hin zu verschiedenen Lederaccessoires. Damit ist Leder Weis eins der größten Lederwarenhäuser in Deutschland  und eines der wenigen Geschäfte die solch eine Familientradition aufweisen können.