Peter Karl Keller gründete 1925 das Speditionsunternehmen. Damals war das einzige „Fahrzeug“ des Unternehmens ein Pferdefuhrwerk. Damit transportierten Sie alles was es zu transportieren gab.
Als Peter Keller, Peter Karls Sohn, das Unternehmen übernahm modernisierte er zuerst den Fuhrpark durch den Kauf eines Lastwagens. Zu beginn des 2.Weltkrieges verlor die Spedition allerdings Ihre Existenz als Peter Keller inklusive seines Lastwagens in den Kriegsdienst berufen wurde.

Mit viel Kraft und Optimismus wagte das Unternehmen 1971 einen Neuanfang. Sie spezialisierten sich auf den Transport von Langgütern und wurden zu einem modernen Logistikunternehmen das heute in der vierten Generation geführt wird und einen Fuhrpark von 19 Lastwagen vorzuweisen hat.